Sie möchten Gutes tun? Einige Spendenprojekt für Sie in der Auswahl. (c) knallgrün / photocase.de

Sie möchten Gutes tun? Einige Spendenprojekte für Sie in der Auswahl.

Aus Überzeugung. GEMEINSAM FÜR MENSCHEN - dafür stehen wir!
Getreu unserem christlichen Auftrag und dem Caritas-Leitspruch "Not sehen und handeln" unterstützen wir in unseren 120 Diensten und Einrichtungen auf vielfache Art und Weise Kinder, Jugendliche und Familien, betagte Menschen, Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Handicap oder Erkrankung sowie Menschen, die bei uns eine neue Heimat suchen.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diese Menschen zu unterstützen.

Unsere aktuellen Spendenprojekte

Unsere über 1.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und über 2.000 ehrenamtlich Aktive engagieren sich für Menschen in Düsseldorf. Getreu unserem Motto „Not sehen und handeln“ unterstützen wir in 120 Caritas-Diensten und Einrichtungen auf vielfache Weise Kinder, Jugendliche und Familien, Senioren und ihre Angehörigen, Menschen in schwierigen Lebenssituationen, mit Handicap oder Erkrankung sowie diejenigen, die bei uns eine neue Heimat suchen.

Beratung und Hilfe in Notlagen

Vielfältige Beratungs- und Hilfsangebote bieten wir Menschen ohne Arbeit, ohne Wohnung, mit Suchtgefährdung, Erkrankungen, zur Wiedereingliederung und Integration.

„Rundum gut versorgt“ im Alter

In unseren Caritas zentren plus, der Pflegeberatung, den Caritas-Pflegestation, in unseren stationären Altenpflegezentren oder Einrichtungen für Betreutes Wohnen, in der Beratung und Betreuung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen, aber auch in der Umsorgung von schwerstkranken Menschen im Hospiz begleiten wir die uns anvertrauten Menschen achtsam und ‚menschlich‘.

Auf dem Weg ins Leben

Professionell und mit viel Herzblut unterstützen wir Kinder, Jugendliche und Familien – in unseren (inklusiven) Kitas und der Sinti-Kita, den Erziehungs- und Familienberatungsstellen, unserer integrativen Kinder- und Jugendeinrichtung St. Raphael Haus, in vielfältigen Projekten für Kinder mit besonderer Gefährdung, den offenen Ganztagsschulen und der Schulsozialarbeit, in ehrenamtlicher Begleitung oder auch in der Stadtteilarbeit.

Spenden Sie für Menschen in Düsseldorf

Mit Ihrer Spende an den Caritasverband können Sie vielen Menschen helfen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation oder in Not befinden, z.B. Kindern in prekären sozialen Verhältnissen, älteren Menschen, die von Altersarmut betroffen sind, Geflüchteten, die eine neue Heimat suchen oder Menschen, die durch lange Arbeitslosigkeit oder Suchterfahrung besonders belastet sind.

Schön zu wissen, wo man hingehört. Das St. Raphael Haus ist eine moderne, integrative Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung mit gemeinschaftlich gestalteten, hellen und offenen Wohngruppenhäusern, Verwaltungs- und Gemeinschaftshaus mit Aula, Caféteria, Musik- und Bewegungsraum sowie einem sehr weitläufigen Außenbereich. 1871 als Waisenhaus in der Düsseldorfer Altstadt gegründet, befindet es sich heute in Oberbilk.

Das Caritas St. Raphael Haus bietet Kindern und Jugendlichen einen Platz zum Leben in einem sozialen Gefüge. Liebevolle Begleitung, Beratung und Anleitung in vielen Entwicklungs- und Lebenslagen prägen die familiäre Atmosphäre.

Bis zu 81 Kinder ab sechs Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene mit unterschiedlichen Nationalitäten, mit und ohne Behinderung, finden hier ein vorübergehendes oder langfristiges Zuhause. Sie leben vorübergehend oder dauerhaft im St. Raphael Haus, weil sie in ihren Familien nicht die notwendige Versorgung und Förderung erfahren. Sie wurden direkt oder indirekt Opfer körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt oder auf vielfältige Weise vernachlässigt. Manche leiden auch unter der psychischen Erkrankung oder dem Suchtmißbrauch ihrer Eltern oder ihre Eltern sind in Haft. Häufig kennen die Kinder zuhause keine Regeln und Strukturen und besuchen die Schule nur unregelmäßig oder gar nicht. Nicht selten müssen sie die Verantwortung für Ihre Eltern oder Geschwister übernehmen.

Im St. Raphael Haus können die Kinder und Jugendlichen Sport- und Freizeitangebote, musikalische und kreative Projekte nutzen. Hier werden die individuelle Entwicklung und das Miteinander gefördert, sie werden in ihrer Persönlichkeit gestärkt und angeleitet, Ihren Lebensalltag eigenständig zu bewältigen.

Alle Kinder und Jugendlichen gehen in die Schule oder ins Berufskolleg, machen eine Ausbildung oder arbeiten in der Werkstatt für angepasste Arbeit.Viel Raum für Aktivitäten im Freien finden die Kinder und Jugendlichen auf dem behindertengerechten Spielplatz, dem Fußballplatz und Basketballfeld sowie dem Dorfplatz mit Grillmöglichkeit. Regelmäßiger Treffpunkt für gemeinschaftliche Aktionen von Tischtennis spielen bis zu Film- oder Discoabenden ist das ‚Bootshaus‘.

Mit Ihrer Spende fördern und unterstützen Sie Kinder und Jugendliche, die im St. Raphael Haus ein neues Zuhause finden.

"Bleib an meiner Seite" - Das wünschen sich viele Menschen am Ende ihres Lebens. Im Caritasverband Düsseldorf werden Bewohnerinnen und Bewohner der Caritas-Altenzentren in ihrer letzten Lebensphase auf Wunsch durch den ambulanten Hospizdienst begleitet. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten sich auf diese Aufgabe in einem sechsmonatigen Befähigungskurs vor.

Auch die Angehörigen werden mit ihren Sorgen und ihrer Trauer nicht alleine gelassen. In vertiefenden Weiterbildungen im Anschluß an den Befähigungskurs werden die Ehrenamtlichen kontinuierlich für die besonderen Bedürfnisse von Menschen am Lebensende sensibilisiert. Schulungen, z.B. im Bereich Demenz, im Einsatz von Aromatherapie oder in der kultursensiblen Sterbebegleitung geben Impulse und Sicherheit in der Begleitung.

Ambulante Hospizdienste werden nicht vollständig durch die Krankenkassen gefördert. Daher freuen wir uns über Spenden für weiterführende Schulungen, ebenso wie für die Anschaffung von kreativen gestalterischen Materialien wie z.B. Aquarellkreiden und -blöcke. Helfen Sie uns dabei, an der Seite der Menschen stehen zu können.

Das Hochwasser hat auch Teile Düsseldorfs hart getroffen. Der Caritasverband Düsseldorf verfügt in vielen Stadtteilen über Beratungsstellungen und Einrichtungen und weiß, wo konkret Hilfe benötigt wird. Betroffene Bürgerinnen und Bürger werden wir unkompliziert und direkt vor Ort mit Geldmitteln und Sachspenden unterstützen.

Hierzu haben wir ein separates Spendenkonto eingerichtet. Ihre Spende geht damit 1:1 an Menschen in Düsseldorf, die aufgrund des Hochwassers dringend Unterstützung benötigen!

Der Caritasverband Düsseldorf steht sehr eng auch mit anderen Caritasverbänden in Kontakt, die von Hochwasser betroffenen sind. Mit den Kollegen unterstützen wir bereits vor Ort mit technischem Knowhow und helfen bei Aufräumarbeiten. Viele Menschen sind aufgrund des Hochwassers dort sehr stark betroffen, ihre Häuser unbewohnbar, Autos zerstört, Existenzen z.T. komplett vernichtet. Wir haben für die Menschen in den stark betroffenen Regionen in NRW ein separates Spendenkonto eingerichtet - die eigenommenen Spendengelder gehen zweckgebunden direkt an die Caritasverbände in NRW, die dann vor Ort hilfebedürften Menschen unkompliziert und direkt mit Geldmitteln und Sachspenden unterstützen. Ihre Spende geht damit 1:1 an Menschen, die aufgrund des Hochwassers dringend Unterstützung benötigen!

Unser Spendenkonto oder spenden Sie hier online.

  • Caritasverband Düsseldorf e.V.
  • Stadtsparkasse Düsseldorf
  • IBAN:  DE70 3005 0110 0088 0088 00
  • BIC:    DUSSDEDDXXX (Stadtsparkasse Düsseldorf)

Ansprechpartnerin bei Spendenanfragen

Birgit Güsken
Hubertusstraße 5
40219 Düsseldorf

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

In Deutschland gibt es keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für zivilgesellschaftliche Organisationen. Dabei hilft Transparenz, die eigene Arbeit für die Öffentlichkeit sowie Spenderinnen und Spender nachvollziehbar zu machen und so Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu stärken. Auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. haben im Jahr 2010 zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.

Auch der Caritasverband Düsseldorf hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Damit verpflichten wir uns, die relevanten Informationen der Öffentlichkeit transparent zur Verfügung zu stellen und jeweils aktuell zu halten.

So finden Sie uns: